"Nutze die Talente, die Du hast! Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.» Henry van Dyke Jr. (1852 - 1933)"


Liebe Leserinnen und Leser,

dieses Zitat des US-amerikanischen Pädagogen Henry van Dyke Jr. spricht mich sehr an, da es zum Ausdruck bringt, dass jeder von uns Talente besitzt, auch wenn diese unwichtig oder nichtig erscheinen mögen. 

Tennis-Ass Roger Federer oder Slalom-Superstar Marcel Hirscher besitzen offensichtliche und allgemein anerkannte Talente in ihren Disziplinen. Dass hingegen meine Gabe, ein ausgezeichnetes Risotto zu kochen, Farben modisch zu kombinieren oder ein perfektes Excel Sheet zu kreieren auch als Talent bezeichnet werden könnte, sprengt für viele den definitorischen Rahmen des Begriffs. Gemeinhin wird Talent durch herausragende Leistungen charakterisiert. Ich sehe das anders. Wenn ich und mein Umfeld mir zuschreiben, dass ich in den oben erwähnten oder ähnlichen, mehr oder weniger alltäglichen Dingen des Lebens, überdurchschnittliche Leistungen erbringe, erfüllt dies meines Erachtens ebenfalls die Definition eines Talentes. Demzufolge sollte man Talente nicht nur in den traditionellen Bereichen des Sports, der Künste oder Wissenschaften suchen, sondern in allen Bereichen des Lebens. 

Und so möchte ich Sie, liebe Leserinnen und Leser, dazu ermuntern, Ihre ganz persönlichen Talente zu benennen, also jene größeren und kleineren Bereiche, in denen Sie Besonderes erbringen und so dazu beitragen, dass die Wälder nicht still sind. Helfen Sie beispielsweise dabei, die KL-POST am Leben zu erhalten, indem Sie Ihre Talente bei uns einbringen oder neue an sich entdecken! Im 31. Jahr ihres Bestehens ist unsere Zeitschrift leider erneut von existentiellem Personalmangel bedroht. So hat etwa Claudia Kronberger – erst im August zur Chefredakteurin ernannt – uns schon wieder verlassen müssen. Wir danken dir für dein herausragendes Engagement, Claudia, und wüschen dir alles Gute für die Rückkehr nach Österreich! 

Mit vielen Spagats haben wir es gerade noch einmal geschafft, eine KL-POST-Ausgabe zu erstellen. Darin wollen wir Ihnen Menschen vorstellen, deren Stimmen im Wald der Talente schon recht markant erklingen: Zum Beispiel Ariana Eimer, die in ihrer Altersklasse zur Weltelite im Wakeboarding zählt. Oder Marco Baumgartner, der seinen eigenen Zirkus gegründet hat. Oder auch GSSKL-Mitglied Frank Lucas, der sein erstes Buch geschrieben hat. 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und würden uns wirklich sehr freuen, Sie schon bald als Verstärkung für unser Team willkommen zu heißen!

Luisa Münzenmaier

(Editor-in-Chief seit Januar 2019)

und das Redaktionsteam der KL-POST

Index

Rubriken

03 Editorial
05 Veranstaltungskalender
06 Nachrichten
07 Das sagen die anderen
32 Buchtipps
34 Gesund und munter
36 Aus der Speisekammer
39 Hilfe, mein Besuch kommt!
42 Jugendseite
44 DSKL
46 Impressum/Imprint

Coverstory

09 Der Traum vom eigenen Zirkuszelt
13 Ein Salto auf dem Wasser

Panorama

16 Die Welt wird immer kleiner?
18 Talentfindung und Business Coaching
20 Hüfttief im Wasser

Vereinsleben

22 Neues aus dem Vorstand
24 Dauerbrenner
25 Schwarzes Brett
25 Vorschau
26 Rückschau Xmas Bazaar
29 Rückschau

2018 Sponsors of 33rd Sparkling Charity Christmas Bazaar

Gold Sponsoren 2018

Silber Sponsoren 2018

Bronze Sponsoren 2018

Go to top